Allgemein

Das neue Buch von Wolfram Vertnik – Divitiae

By 25. Juli 2018 No Comments

Nachfolgend eine Leseprobe meines neuen Werkes “ Divitiae / Prinzipien des finanziellen Wohlstands“ Diese Buch ist aus einem inneren Drang heraus entstanden, da die positive Erfüllung der ersten vier emotionellen Grundbedürfnisse, unverzichtbar für ein freies, glückliches und selbstbestimmtes Leben sind.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und freue mich auf ein Feedback von dir 🙂

 

Divitiae / Prinzipien des finanziellen Wohlstands

ZUM BUCHSHOP

 

  • Was bedeutet es für dich, finanziell im Wohlstand zu leben?
  • Wieviel Geld benötigst du, um dich finanziell sicher zu fühlen?
  • Wieviel Geld möchtest du monatlich erwirtschaften, um dich finanziell frei zu fühlen?

Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, dennoch ist Geld eine Notwendigkeit in unserem Leben, um unser Dasein auch wirklich genießen zu können. Natürlich gibt es Werte, die uns wichtiger erscheinen als Geld. Zum Beispiel die Gesundheit, die Liebe, die Familie und deine Freunde. Trotzdem drehen sich aber die meisten Gedanken vieler Menschen jeden Tag um das eine, oft so unbeliebte, Thema „Geld“.

Niemand spricht darüber, aber jeder will es haben!

Alleine das schon stellt für mich ein absolut pathologisches Verhalten für unsere Beziehung zum Geld dar. Die Casinos und Wettspielanbieter machen Umsätze in Milliardenhöhe, aber fast alle haben ein Problem zuzugeben, dass sich jeder Mensch finanziellen Wohlstand wünscht. Ich kann mir beispielsweise nicht vorstellen, dass irgendein Mensch auf dieser Welt frustriert oder verstimmt wäre, wenn man ihm einige Millionen Euro schenken würde. Einige Menschen werden diese Tatsache für sich zwar verleugnen, aber dennoch bietet ein gewisses Kapital für jeden Menschen ein Gefühl der Sicherheit und der Freiheit. Gefühle, nach denen sich ein jeder Mensch sehnt.

Es ist gut, wenn du finanziell frei werden willst, sogar sehr gut. Denn nur dann, wenn du dir keine Gedanken über deine wirtschaftliche Lage machen musst und du deine emotionellen Grundbedürfnisse (ein Grundbedürfnis ist die Sicherheit in deinen Finanzen) positiv befriedigst, kannst du auch einen Beitrag für andere Menschen leisten. Wenn es dir gut geht und du deine ersten vier emotionellen Grundbedürfnisse (zu dem Thema kommen wir später)  positiv befriedigst, nur dann entsteht ein Drang in dir, die letzten beiden Grundbedürfnisse (einen Beitrag zu leisten und andauerndes inneres Wachstum) befriedigen zu müssen.

Wenn du es schaffst, deine emotionellen Grundbedürfnisse positiv zu befriedigen, nur dann ist dein Beitrag für andere Menschen kein Erfüllen von Egowünschen (Anerkennung, bedingte Liebe) mehr, sondern du gibst aus deinem ganzen Herzen, was wiederum wahre Unterstützung für andere bedeutet.

Wenn es dir nicht gut geht, du dir stets Gedanken über Geld machen und dich immer wieder für Geld prostituieren musst, um überleben zu können, dann ist das Geben oft ein Löcher stopfen. Zu diesem Thema kommen wir später noch in diesem Buch. Und ja, das Wort Prostitution ist in diesem Aspekt durchaus angebracht, wenn du einer Arbeit nachgehst, die dir keine Freude macht und du einen Job lediglich ausführst, um dir deinen Lebensunterhalt sichern zu können.

Ganz egal, was du momentan über Geld oder Reichtum denkst, es ist ein unbestreitbarer Fakt, dass wir in einer materiellen Welt leben. Du kannst niemals DU sein, wenn du nicht über genügend finanzielle Mittel verfügst, um ein sicheres, entspanntes Leben führen zu können. Auch wenn du das Materielle verachtest und du der spirituellste Mensch auf dieser Welt wärst, dennoch brauchst du für dich und deine Familie ein Dach über dem Kopf, Nahrung, Kleidung und auch einige Luxusartikel, wie zum Beispiel ein Handy oder einen Laptop, um dir und deinen Kindern ein normales Leben zu ermöglichen. Außerdem benötigst du Geld, um deinen Kindern eine gewisse Freiheit erlebbar zu machen. So nebenbei sind nämlich auch die finanziellen Aufwände in der Schule nicht mehr so klein, wie sie einmal waren.

Hierzu möchte ich dir gleich ein Beispiel aus meinem Leben erzählen, welches mich in Bezug auf Geld sehr geprägt hat.

Ich wuchs in einer Familie mit vier Kindern auf und mein Vater ging einer „normalen“ Arbeit nach, welche nicht wirklich lukrativ entlohnt wurde. Meine Mutter musste sich natürlich um uns Kinder kümmern. Dennoch nutze sie die wenige verfügbare Zeit, um durch Teilzeitjobs die finanziellen Familieneinkünfte etwas zu verbessern. Ich empfand in meiner Kindheit niemals, dass mir etwas fehlen würde, bis ich älter wurde und mir das Egoverhalten von anderen Menschen (Mitschülern) präsentierte,  dass mir anscheinend doch etwas fehlen müsste. Kinder und Jugendliche können sehr gehässig sein, wenn ihnen nicht die wahren Werte im Leben gelehrt wurden.

Ein Beispiel in der Schule prägte, im Nachhinein betrachtet, mein ganzes Leben in Bezug auf Geld.

In der Schule wurde ein Schikurs für alle Kinder geplant. Sieben Tage, an denen man gemeinsam als Klasse, eine schöne Zeit erleben sollte. Es wurde uns Schülern ein Schreiben für unsere Eltern mitgegeben, mit sämtlichen Informationen bezüglich dieses Ausfluges. Natürlich auch eine Aufstellung der Kosten. Voll motiviert ging ich zu meiner Mutter und händigte ihr diese Information aus. Leider musste mir meine Mutter schweren Herzens erklären, dass ich aus finanziellen Gründen nicht an diesem Ausflug teilnehmen könnte.

Traurig ging ich mit dieser Information am nächsten Tag in die Schule und teilte sie meinem Klassenvorstand mit. In einer regulären Stunde, in der dann über diesen Schikurs gesprochen wurde, hatte mein Lehrer eine, mit Sicherheit absolut liebevoll und mitfühlend gemeinte Idee, die er der Klasse präsentierte.

Er erzählte der gesamten Klasse, dass ich wegen finanzieller Engpässe nicht beim Ausflug mitfahren könnte und rief zu einer Spendenaktion für mich auf. Lieb gemeint, aber für mich war es die Hölle, in diesem Moment in dieser Klasse zu sitzen.

Vielleicht kannst du dir vorstellen, wie man sich fühlt, wenn man gerade am Anfang der Pubertät steht, cool sein möchte und dann für dich gesammelt wird, weil du kein Geld hast. Ich wäre gerne im Erdboden versunken. Hinzu kam nach dieser Stunde der Spott und Hohn von den ach so lieben Mitschülern. Ich rannte weinend aus der Schule, da ich die öffentliche Blamage durch meinen Lehrer und das anschließende Schlechtmachen durch meine Mitschüler nicht ertragen konnte. Im Nachhinein betrachtet war diese Situation für mich der  Moment, in dem ich die Entscheidung traf, in meinem Leben zukünftig finanziell frei zu sein.

Wenn du Kinder hast, dann ist es einfach dein Job, einen gewissen finanziellen Wohlstand zu erreichen. Als Erwachsener kannst du noch so schön denken, dass im Leben andere Werte wichtig sind, die du deinen Kindern vermitteln musst und ja, das stimmt.

Dennoch ist ein gesundes Geldbewusstsein ein Geschenk, welches du deinen Kindern auf ihren Lebensweg mitgeben solltest. Damit ersparst du ihnen,  um Geld kämpfen zu müssen, wie es leider der Großteil der Bevölkerung täglich machen muss.

Es ist deine Aufgabe, einen gewissen finanziellen Wohlstand zu erreichen, damit du dich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren kannst, um absolut glücklich, frei und selbstbestimmt leben zu können.

Möglicherweise werden nun einige Menschen das Buch jetzt schon beiseite legen und mich als Kapitalisten abtun und dennoch ist es die Wahrheit. Wenn du es nicht schaffst, die sechs emotionellen Grundbedürfnisse (Sicherheit/Unsicherheit/Bedeutung/Liebe/Beitrag leisten/Inneres Wachstum) positiv zu befriedigen, ist alles, was du zu geben hast, eher ein bedingtes Erhaschen von Anerkennung und Liebe aber kein Geben, welches dem Empfangenden wirklich eine Lösung präsentiert. Denn zu diesen emotionellen Grundbedürfnissen zählt nun mal auch die Sicherheit in Bezug auf finanzielle Mittel.

Hierzu gebe ich dir ein kleines Beispiel, um es dir eindringlich bewusst zu machen, wie wichtig Geld für dein Leben ist.

Ich bin überzeugt, du kennst solche Situationen und wenn du sie nicht selbst erlebt hast, kennst du bestimmt jemanden, dem es schon so ergangen ist.

Du lebst ein Leben, in dem du stets gerade so mit deinem Einkommen auskommst. Vielleicht sind deine Lebenserhaltungskosten sogar höher, als dein monatlich erzieltes Einkommen. Durch irgendein Ereignis kommst du auf einmal finanziell ins Strudeln. Möglicherweise bekommst du eine Nachzahlungsaufforderung vom Finanzamt oder dein Auto ist kaputt oder du benötigst dringend für irgendetwas anderes Geld. Ich will dieses Beispiel ein wenig ins Extreme führen, damit du das Gefühl, das in dir entsteht, besser reflektieren kannst. Nehmen wir an, du wirst gekündigt und hast von einem Tag auf den anderen keine Einnahmen mehr, außer vielleicht die staatliche Hilfe, die aber auch nicht sehr hoch angesetzt ist. Nun bekommst du eine Rechnung über € 5000.-, dein Auto ist defekt und am Ende des Monats haben deine Kinder Geburtstag. Deine finanziellen Mittel sind jedoch bereits Mitte des Monats erschöpft und du hast keine Ahnung, wie du die Rechnungen bezahlen, dein Auto reparieren und deinen Kids einen schönen Geburtstag machen sollst. In solchen Momenten ist dein emotionelles Grundbedürfnis der Sicherheit in Bezug auf deine Finanzen absolut erschüttert. Du hast stets den ganzen Tag über dieses Geldthema im Kopf und dieses zermürbt dich innerlich. Menschen erzählen in solchen Situationen, dass sie sich in einem körperlich und mental lähmenden Zustand befinden.

Was glaubst du, wie glücklich du in solchen Momenten bist?

Was glaubst du, wie liebevoll du in solchen Momenten bist?

Was glaubst du, wie wichtig dir andere Menschen in solchen Momenten sind?

Dein Grundbedürfnis der Sicherheit im Bereich der Finanzen ist absolut erschüttert. In solchen Situationen zählt nur, es irgendwie zu schaffen. Die Bedürfnisse einen Beitrag zu leisten oder inneres Wachstum zu erfahren sind in solchen Momenten absolut unwichtig, denn du versuchst verzweifelt, eine Lösung zu finden.

Wird ein emotionelles Grundbedürfnis nämlich nicht positiv befriedigt, neigt man dazu, Dinge zu tun, die energieraubend sind und dich von deinem Ziel abbringen, wie zum Beispiel das Ablenken durch Alkohol, Drogen usw. Auch zu diesem Thema kommen wir später in diesem Buch.

DAS DARF NIE MEHR SEIN. DEIN LEBEN. DEINE LEBENSZEIT. DEINE LIEBSTEN, DIE DAS ABBEKOMMEN.

Ich will, dass du reich wirst und ich will dir auch erläutern warum.

Nicht, dass du dir lediglich alle Egowünsche (Auto, Haus usw.) erfüllen kannst, was natürlich auch Spaß macht, sondern damit du dir nie mehr Gedanken um deine finanzielle Sicherheit machen musst. Du kommst dann automatisch in den Bereich des Gebens (Beitrag leisten) und wirst alle anderen Menschen dadurch erheben.

Wenn du dich aber stets in einem Kampf für Geld wiederfindest, wirst du niemals in den Genuss kommen, dich selbst mit allem, was dich als Mensch ausmacht, zu leben und es wird dir nicht möglich sein, durch diese Authentizität auch andere Menschen zu erheben.

„Viel Geld zu verdienen hat nichts mit Egobefriedigung zu tun, sondern ist vielmehr eine Notwendigkeit, um innerlich frei zu sein“

  • Raus aus dem Käfig der Struktur des Staates!
  • Raus aus der Abhängigkeit von außen!
  • Raus aus dem Schuften für zu wenig Geld!
  • Raus aus den Schulden!

HINEIN IN EIN WAHRES SELBSTBESTIMMTES FREIES GLÜCKLICHES LEBEN.

An dieser Stelle möchte ich noch einen Gedanken mit dir teilen: „ Warum gibt es all die schönen Dinge im Leben wie Autos, Urlaube, Schmuck, Kleidung und dergleichen, wenn diese angeblich nur einigen wenigen vorbehalten sind und sich der Großteil der Bevölkerung diese Luxusgüter niemals leisten kann.

Glaubst du wirklich, dass die Energie, die uns erschaffen hat, selektiert, wer etwas bekommen darf und wer nicht?

Glaubst du wirklich, dass es nur einer elitären, gesegneten Gruppe möglich ist, finanziell frei zu sein?

Wenn dem so wäre, dann wäre bei der Erschaffung unserer Welt ziemlich alles falsch gelaufen, aber das ist nicht so.

An dieser Stelle ist es mir wichtig zu erwähnen, dass Menschen, die du als reich bezeichnest, durch verschiedenste Arten zu ihrem finanziellen Wohlstand gekommen sind.

  • Es gibt reiche Söhne und Töchter, die von der Hingabe ihrer Eltern an ihren Job, von deren Lebenserfolg profitieren. Dies sind meist die überheblichen Zicken, egal ob Mann oder Frau, die denken, sie können über alles und jeden bestimmen. Sie präsentieren sich stets als Macker oder Diva. Die meisten, die Geld vererbt bekommen haben, denen aber die Bewusstheit für Geld fehlt, verlieren und zerstören sehr schnell das Vermögen ihrer Eltern. (Natürlich gibt es auch vereinzelt Ausnahmen, die die Bewusstheit für Geld von ihren Eltern gelehrt bekamen.)

 

  • Es gibt aber auch Menschen, die durch Gewinnspiele, Lotterien und dergleichen Millionäre wurden. Diese Menschen verlieren zum größten Teil binnen weniger Jahre ihr gesamtes Vermögen und sitzen dann zumeist sogar auf einem Schuldenberg. Diese Menschen haben nicht gelernt praktisch mit Geld umzugehen und es fehlt ihnen auch an Bewusstheit. Bei solchen Menschen ist der Gewinn zumeist sogar mehr Qual als Freude, auch wenn es dir jetzt schwer fällt, diesen Gedanken zu denken.

 

 

  • Menschen, die selbst den Weg zum Millionär gegangen sind und auf diesem Weg einen höheren Bewusstseinszustand erreichen mussten, um die alten Begrenzungen aus ihren Überzeugungen zu überwinden. Diese Menschen fokussierten all ihre Energie auf die Erfüllung ihres Traumes und haben es schlussendlich geschafft, Selfmade Millionäre zu werden.

Hier in diesem Buch werden wir den Weg beschreiten, den Millionäre unbewusst bereits gegangen sind und ich spreche hier ausschließlich von Selfmade Millionären und nicht von reichen Töchtern und Söhnen oder Lotteriegewinnern. Unser Weg in die finanzielle Freiheit wird aber etwas schneller und entspannter sein. Es ist mir wichtig, dass du deine Lebensqualität und deine Freude am Sein auf deinem Weg dorthin zu 100% aufrechterhalten kannst. Denn was nützt dir alles Geld der Welt, wenn du vor lauter Kampf für dein finanzielles Ziel kein Lebensglück mehr erfahren kannst.

DU BIST NICHT GLÜCKLICHERER, WENN DU REICH BIST.

Wenn du jetzt nicht glücklich bist, dann wirst du es auch nicht als wohlhabender Mensch sein. Diese Aussage habe ich lange nicht geglaubt, jedoch habe ich am eigenen Leib erfahren, dass dies zu einhundert Prozent stimmt.

Wir werden in diesem Buch einen Weg beschreiten, der für dich Einsatz und Hingabe bedeutet und Arbeit an DIR selbst erfordert. Wenn du der Meinung bist, dass dir das Universum durch Mediation, Visualisieren oder einzig und allein durch Veränderung deiner Glaubensätze Reichtum schenken wird, bist du bei mir an der falschen Stelle.

Reich zu werden ist meiner Meinung und Erfahrung nach ein hochspiritueller (geistiger) Prozess. Dein Denken oder dein Wille allein wird dich niemals an das Ziel bringen, nach dem du dich sehnst. Auch Bestellungen beim Universum aufzugeben wird dich keinen Schritt weiterbringen. Es erfordert inneres Wachstum.

Auch das beste Produkt oder die beste Dienstleistung wird dich nicht finanziell frei machen, wenn du nicht in dir Reichtum bist und du kein Bewusstsein für Geld hast.

Du wirst auch niemals durch tägliches Schuften in deinem Job reich werden, sondern es muss etwas IN DIR geschehen.

Vorab möchte ich dir auch eine Anleitung für dieses Buch geben:

Wenn du dieses Buch liest, kannst du auf alles verzichten, was dir deinen Gedanken und deine Gefühle erzählen. Du kannst und musst ignorieren, was dir dein Gehirn bezüglich wahr oder unwahr präsentiert, da du stets nur das als realistisch und wahr für dich erachten kannst, was du bereits als Erfahrung in dir gespeichert hast.

Die einzige Möglichkeit zu erfahren, ob die Fakten in diesem Buch auch für dich funktionieren, ist es, das Experiment zu machen, ohne darüber nachzudenken, ob es funktionieren kann oder nicht. Nur das Experiment bringt das Ergebnis und nicht deine Gedanken über einen Weg.

Außerdem bitte ich dich zu beachten, dass dich anscheinend nichts, was du bislang getan hast, finanziell frei gemacht hat und du dementsprechend auf all deine bisherigen Gedanken verzichten kannst. Das was du weißt und bist, hast du ohnehin schon ohne den erwünschten Erfolg versucht, denn sonst würdest du dieses Buch nicht in Händen halten. Wenn doch, dann gratuliere ich dir zu deinem Erfolg.

Lies einfach die verschieden Kapitel durch und mache das Experiment ganz genau so, wie ich es in diesem Buch beschreibe. Ich war noch nie ein Schönredner oder Theoretiker, sondern in allem zu einhundert Prozent ein Praktiker. Entscheide dich, es mir gleich zu tun!  Nur dann wirst du erfahren, ob meine Anleitung auch wirklich funktioniert. Und so nebenbei habe ich noch jeden erfolgreich gemacht. Nur so am Rande. 😊

Dieses Buch ist auch keine Hommage an mich, wie erfolgreich ich doch schon bin oder eine Nacherzählung aus meinem oder dem Leben eines anderen, sondern eine Schritt für Schritt Anleitung was zu tun ist, um mehr Geld in sein Leben zu bringen.

Ich kann dir auch nicht garantieren, dass dich das Lesen dieses Buches entspannen wird oder es sich für dich flüssig lesen lässt, da ich auf alles verzichte, was nur schönes Gerede oder Floskeln betrifft.

Ich werde dir einfach die nackte Wahrheit präsentieren, wie du wirklich finanziell frei werden wirst.

Perfekt! Ich denke mal, wir haben Grundlegendes geklärt. Wenn du nun bereit bist, dein finanzielles Ziel zu erreichen, dann lass uns so richtig loslegen.

Dein Garant für finanziellen Wohlstand : Divitiae

Hier geht´s zum Buchshop

Wolfram Vertnik

Author Wolfram Vertnik

More posts by Wolfram Vertnik

Leave a Reply